Künstlerisches Zeichnen - Kunst-Zeichnung.de

Auf dieser Website geht es um das Thema Zeichnungen. Und zwar im Speziellen um Kunst-Zeichnungen. Das sind solche Zeichnungen, die einen künstlerischen Anspruch haben oder im Rahmen der künstlerischen Produktion entstanden sind. Nicht selten messen die Künstler ihren Zeichnungen gar keinen hohen Wert bei, wenn sie zum Beispiel nur als Skizzen für ein Ölbild entstanden sind. Aber gerade auch diese kleinen, flüchtigen Zeichnungen können ihren Reiz haben. Ich zeichne seit fast 30 Jahren, und in der Rückschau sind die Zeichnungen oft viel faszinierender als die "ernst" gemeinten Werke.

Bleistiftzeichnung - Portrait von Georg Baselitz

Neben exemplarischen Zeichnungen plane ich hier vor allem hilfreiche Anleitungen und Tutorials zur Verfügung stellen. Sie sollen zum Selber-Zeichnen animieren. Zunächst ein paar Beispiele. Zunächst eine schnelle Bleistiftzeichnung:

Bleistiftzeichnung

Es ist ein sehr schnell mit Bleistift skizziertes Portrait (1988). Als zweites eine etwas aufwändigere realistische Bleistiftzeichnung: ein Stillleben mit Geige (1987):

Bleistfitzeichnung Geige

Das Bild hatte ich übrigens mal zerschnitten, weil ich nur einen Teil für meine Bewerbungsmappe zum Kunststudium benutzen wollte. Vor ein paar Jahren habe ich es wieder zusammengelebt.

Das folgende Bild habe ich in Paris gezeichnet: es ist wieder eine sehr schnelle Skizze. Ich stand inmitten des Künstler-Rummels vor dem Centre Pompidou in Paris, und um mich herum tummelten sich die Schnell-Portraitzeichner. Ich selber habe mich aber mehr für den Feuerschlucker (1987) interessiert: für die folgende Bleistiftskizze habe ich ca. 2 Minuten gebraucht:

Bleistiftskizze Feuerschlucker

Sogar noch etwas schneller war das folgende Blatt entstanden: ich habe dabei unseren kleinen Hund (ein Yorkshire-Welpe) beim Schlafen skizziert:

Bleistiftskizze Welpe

Die folgende Zeichnung ist auf Naxos (griechische Insel) entstanden. Sie zeigt eine Quelle hinter einem verfallenen Gebäude:

Zeichnung Quelle

Die Zeichnung ist grob und flüchtig - aber gerade aus der kraftvollen Linie gewinnt sie ihre Ausstrahlung. Es muss nicht immer realistsich sein. Im Gegenteil: eine Zeichnung ist keine Fotografie. Sie folgt den ästethischen Gesetzen der Hand - anders gesagt: sie hat einen Stil. Jeder Künstler, jeder Zeichner hat einen eigenen Stil. Den kann man versuchen zu negieren, indem man versucht, andere zu kopieren. Oder man kann ihn einfach leben bzw laufen lassen. Indem man die Hand machen lässt. Zeichnen ist, wenn die Hand einen Stift über das Papier führt ...

Die folgende Bleistfiftzeichnung ist eine der ältesten, die ich noch habe: sie ist aus dem Jahr 1984 und zeigt Robert Koch:

Bleistiftzeichnung: Portrait Robert Koch

Das Blatt ist mittlerweile etwas vergilbt - ich habe damals nur billiges Zeichenpapier benutzt. Aber in meinen Augen hat das Bild nichts verloren.

Ein Bleistift eigent sich hervorragend zum Zeichnen. Der er ist kostengünstig, einfach zu besorgen und zu lagern, und man kann die Blesitiftlinie gegebenenfalls radieren. Das geht mit der folgenden Technik nicht: Die Tusche der Federzeichnung ist gnadenlos: einmal zu Papier gebracht, lässt sie sich nicht mehr entfernen. Genau aus diesem Grunde liebe ich die Feder als Zeicheninstrument: die Linie ist glasklar und immer ehrlich. Das erste Beispiel zeigt ein Portrait aus dem Jahre 1988:

Federzeichnung Portrait

Abschließend eine aktuelle Federzeichnung: Portrait von Albert Einstein (2012):

Federzeichnung: Portrait Albert Einstein

Ich habe den Zeichenprozess als Video dokumentiert. Wer Interesse hat, kann sie die Entstehung der Federzeichnung als Zeitraffer-Video anschauen:


Tuschezeichnung Albert Einstein

Mehr über mich und meine Bilder auf meiner Künstler-Homepage: www.Martin-Missfeldt.de. Dort werden auch einige Bilder zum Verkauf angeboten.

Hier noch weitere Bleistiftzeichnungen von mir als Video:

Autor: - Datenschutz - Impressum - © 2012 - 2015 Kunst-Zeichnung.de